Google Ads für Fotografen

Beratung unter:

01716840932

Termin vereinbaren unter:

anfrage@fotograf-digital.de

Du Bist Fotograf?
Du möchtest mit Google Ads neue Kunden gewinnen?
Unser E-Book zeigt wir es funktioniert

Google Ads E-Book Kurs für Fotografen

Ein Fotograf lebt nicht allein von der Mundpropaganda, sondern muss sich durch aktives Bewerben seiner Angebote/Dienstleistung immer wieder um neue Kunden kümmern. Dabei sollte er verschiedene Plattformen nutzen, wie z. B. Google Ads. 

Kaufe unseren E-Book—Kurs und lerne, wie du als Fotograf die Möglichkeiten der Google-Plattform zu deinem Vorteil nutzt.

Google Ads E-Book Kurs für Fotograf: die Inhalte

  1. Zielgruppenanalyse: So findest du die Menschen, für die deine Angebote interessant sind
  2. Die Grundvoraussetzung für erfolgreiche Google Ads Kampagnen: die SEO-Onpage-Optimierung.
  3. Diese Ziele lassen sich mit Google Ads erreichen
  4. So richtest du das Google Ads Tracking ein und bestimmst die Conversion-Aktionen
  5. Diese Kampagnentypen sind für dich als Fotograf die beste Wahl
  6. So findest du die richtigen Keywords für die Anzeigengruppen
  7. Darum sind auszuschließende Keywords wichtig
  8. Schritt-für-Schritt-Anleitungen:
    So erstellst du Suchnetzwerk-Kampagnen, Displaynetzwerk-Kampagnen, Smarte Kampagnen, Video-Kampagnen und Discovery-Kampagnen.
  9. Diese Anzeigenerweiterungen können die Leistung deiner Kampagne verbessern
  10. Diese Google Ads Gebotsstrategien gibt es
  11. Google Ads Budget festlegen – darauf solltest du achten!
  12. So schreibst du als Fotograf conversionstarke Anzeigen
  13. Google Ads Berichte erstellen und auswerten
  14. Die wichtigsten Google Ads KPIs
  15. Kenne den Qualitätsfaktor, dann kannst du deine Google Ads optimieren
  16. Google Ads Tools – diese helfen dir beim Erstellen leistungsstarker Google Ads

So kann auch Ihre Google Ads Anzeige
als Fotograf aussehen

Google Ads für Fotografen

Darum ist unser E-Book-Kurs für Fotograf entstanden

„Nur „online sein“ ist heute nicht mehr ausreichend, um Kunden zu erreichen. Optimiere deinen Webauftritt und sorge für eine ausgeklügelte Marketingstrategie!“, ein Satz, den man in vielen Ratgeberseiten liest. Natürlich gibt es jede Menge Bücher und Webseiten zum Thema Google Ads, leider sind sie aber oft nicht wirklich einsteigerfreundlich strukturiert oder es fehlen essenzielle Informationen, die benötigt werden, um Zusammenhänge zu erkennen. Das führt nicht selten dazu, dass unerfahrene Advertiser schnell viel Geld verbrennen. Genau dem wollen wir ein Ende setzen! Wir haben einen gut strukturierten und verständlichen E-Book-Kurs für Fotograf verfasst, der dir die Grundlagen von Google Ads vermitteln soll. Aus Gründen der besseren Verständlichkeit haben wir jeden Schritt mit Bildern hinterlegt. Kaufe unseren E-Book-Kurs und baue dein Geschäft als Fotograf nachhaltig aus.

5 Gründe,
warum es für dich als Fotograf von Vorteil ist Google Ads zu beherrschen

Google Ads Experte für Fotograf

Sie sind Fotograf und möchten sich nicht selbst um das Thema Google Ads kümmern?
Wir sind auf Google Ads & Fotografen spezialisiert und übernehmen für Sie die Erstellung und Optimierung Ihrer Ihre Google Adwords Kampagnen

Kostenloses Google Ads Beratung
Gespräch vereinbaren

Als Fotograf eine Google Ads Agentur beauftragen

Sie als Fotograf möchten sich um Ihr Tagesgeschäft kümmern und das Thema Google Ads einem Profi überlassen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir übernehmen für Sie die Erstellung und Optimierung von Google Ads Kampagnen. Genau auf Ihre Ziele zugeschnitten richten wir Ihre Kampagnen so aus, dass Sie mehr Anfragen erhalten. 

Einsteiger

Das Fotograf Einsteiger Paket
199 monatlich
  • 1 Kampagne
  • 1 Anzeigengruppe
  • Bis zu 10 Keywords
  • telefonisches Erstgespräch
  • monatliches schriftliches Reporting
  • telefonisches monatliches Feedback

Der Klassiker

Das perfekte Paket für Fotograf
€399
299 monatlich
  • bis zu 3 Kampagnen
  • bis zu 5 Anzeigengruppe
  • Bis zu 10 Keywords je Kampagne
  • telefonisches Erstgespräch
  • monatliches schriftliches Reporting
  • telefonisches monatliches Feedback
Empfehlung

Profi Paket

Das Paket für Fortgeschrittene
749 monatlich
  • bis zu 6 Kampagnen
  • bis zu 10 Anzeigengruppe
  • Bis zu 20 Keywords je Kampagne
  • telefonisches Erstgespräch
  • monatliches schriftliches Reporting
  • telefonisches monatliches Feedback
  • Bonus - SEO Tipps im monatlichen
    Feedback Gespräch
  • Bonus - Ganzheitliche Beratung rund um das Thema Onlinemarketing

Ja ich habe Interesse zu einem der Google Ads Pakete und möchte mich beraten lassen

Wählen Sie das für Sie passende Paket aus, und wir klären im ersten gemeinsamen Telefon ob dieses Paket zu Ihnen passt. Mit dem Absenden des Formular gehen Sie noch keinen Dienstleistungsvertrag mit uns ein

Ich möchte den Google Ad E-Book Kurs für Fotograf kaufen

Google Ads für Fotografen

Sie suchen nach neuen Kunden und Auftraggebern? Haben Sie bereits eine Webseite, die aber nur wenig Besucher hat? Reichen Ihnen die Kunden Anfragen im Monat nicht für ihren Umsatz aus? Fotografen sollten Google Ads unbedingt nutzen, um erfolgreiche und nachhaltige Werbeanzeigen zu schalten. Damit können Sie Ihre Nutzer und Kundenklientel in Ihrer Stadt oder Region direkt ansprechen. Wie Sie das Maximum aus Ihrem Budget herausholen und schon bald neue Auftraggeber in ihren Büchern aufnehmen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Google Adwords für Fotografen im Überblick

Was ist Google Ads für Fotografen?

Aus Google AdWords ist Google Ads geworden. Mit den neuesten Werbekampagnen können Sie selbst Anzeigen schalten und die Trefferquote in Bezug auf die Interessenten erhöhen. Erstellen Sie maßgeschneiderte Anzeigen über Google und weiten Sie den Kundenkreis entscheidend aus. Dabei können Sie sich der neuen smarten Kampagnen bedienen, die es Ihnen einfacher machen, Ihre Zielgruppe zu finden und mehr Aufträge zu bekommen.

Das neue Programm bei Google heißt Google Ads. Über dieses Programm deckt Google alle Werbeplattformen der Urheber App von den Partnerwebsite über die Produkte bis hin zu den Apps und google.com ab. Auf diese Weise können Werbetreibende Milliarden von Nutzern ansprechen und ihre Werbung noch effizienter und weitläufiger schalten. Sie treffen zum Beispiel auf zukünftige Kunden während der Google Suche, aber auch auf YouTube oder Google Maps. Eigentlich bietet Google für alle Größen die maßgeschneiderte Lösung, die Ihren Anforderungen entspricht. Das soll es leichter machen, vertrauenswürdige Anzeigen zu schalten und die potentiellen Kunden auf kürzestem Weg zu erreichen.

Wo liegt der Vorteil von Google Ads für Fotografen?

Suchen die Nutzer zum Beispiel nach „Fotograf Leipzig“, bekommen Sie ein Angebot aus mehreren Millionen Ergebnissen. Sie können davon ausgehen, dass ungefähr 90 % der Deutschen nur einen Blick auf die erste Seite werfen, auf der maximal 16 Ergebnisse erscheinen. Nutzen Sie Google Ads, haben Sie eine sehr gute Chance, eben genau auf dieser ersten Seite in einer prominenten Position zu erscheinen. Sie sichern sich die Aufmerksamkeit der meisten Nutzer. 

Das Prinzip ist einfach. Deutschlandweit gibt es ungefähr 18.000 aktive Fotografen. Wenn Sie auf der ersten Seite erscheinen, sichern Sie sich den Großteil aller Neukunden. Sie können davon ausgehen, dass es alleine in Leipzig Hunderte verschiedener Fotografen gibt. Da sollte es sich lohnen, digital die Nase vorn zu haben und sich die meisten Kunden zu sichern. Im Wesentlichen kommt es bei den Anzeigen auf Ihre Schwerpunkte und das Spezialwissen an. Beschreiben Sie möglichst konkret, was der Kunde von Ihnen erwarten kann und formulieren Sie verständliche Anzeigen.

Geht es allein um die Bezeichnung Fotografie, wird dieser Begriff über 25.000 mal im Monat gesucht. Allein das Keyword Fotografie erscheint unter den Top 1000 Suchanfragen auf Platz 585. Der Wettbewerb liegt bei circa 24 %. Für die Fotografie ist der Preis pro Klick besonders interessant. In erster Linie geht es darum, mit dem richtigen Budget zu planen, um das Maximum aus den Werbeanzeigen heraus zu holen. Das Budget entsteht aus Angebot und Nachfrage. Der CPC oder der Mausklickpreis für die Fotografie sollte einem angemessenen Wert entsprechen. 

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, nicht nur für die einfachen und kurzen Keywords zu ranken, denn diese sind zumeist sehr teuer. Im Vergleich dazu sollten Sie auf Long Tail Keywords. Wenn Sie in diesem Zusammenhang auf ein bestimmtes Problem oder ein Bedürfnis der Nutzer abzielen, gehen Sie einen entscheidenden Schritt in Richtung Kundenakquise. Gibt er zum Beispiel „Hochzeit Fotograf Leipzig“ ein, ist er meist auf der Suche nach einem Profi-Fotografen, der seine Hochzeit begleitet. Wenn Sie dann unter den Anzeigen erscheinen und mit einer ansprechenden und zielführenden Anzeige aufwarten, können Sie davon ausgehen, dass der Nutzer Kontakt zu Ihnen aufnehmen wird.

Worauf kommt es bei den Google Ads für Fotografen an?

In erster Linie müssen Sie es auf die Zielgruppe ansetzen. Kennen Sie Ihre Kunden eigentlich schon gut genug? In welcher Branche arbeiten Sie als Fotograf? Fotografieren Sie Kinder oder Personen in einem eigenen Atelier? Fotografieren Sie vor Ort, machen Sie Naturaufnahmen oder Kunstaufnahmen? Haben Sie sich auf Passfotos oder auf Hochzeiten spezialisiert. Vielleicht gehören Sie zu den Fotografen und Grafiken, die für ein Unternehmen spezielle Food Fotografie machen und eine Kampagne begleiten. Sie sehen, es ist also immanent wichtig, Ihre Branche, Ihren Zuständigkeitsbereich und damit auch Ihre Kundenklientel vorher zu kennen.

Damit können Sie die Werbeanzeigen effektiver ausrichten. Abraten würden wir Ihnen in jedem Fall auf das Gießkannenprinzip zu setzen. In diesem Fall formulieren Sie Ihre Anzeigen ganz allgemein, um so viele Anfragen wie möglich zu bekommen und daraus dann mit einem effektiven Werbebudget maximale Ergebnisse zu erzielen. Auf diese Weise können Sie mit den richtigen Keywords für die Suchbegriffe aufzutauchen, die bereits Interessenten abfängt, die wahrscheinlich zu Ihnen Kontakt aufnehmen werden. Führen Sie zunächst eine Keyword-Recherche Schritt für Schritt durch. Auf diese Weise finden Sie die besten Suchbegriffe, die Nutzer auf dem Weg zu Ihnen auf jeden Fall bei Google eingeben. Bei der Recherche sollten Sie sich die einzelnen Suchbegriffe unbedingt in einer Excel Tabelle passend zum Fachbegriff notieren. Danach können Sie die Anzeige einschalten und so viele treffende Suchbegriffe wie möglich eingeben. Beziehen Sie in die Anzeigenschaltung die auszuschließenden Suchbegriffe mit ein.  Das sind die Keywords, für die Sie auf keinen Fall erscheinen wollen. Darüber hinaus können Sie bereits kostenlos über Google Suggest Ihre Eingaben prüfen und passende Suchbegriffe finden. Dafür geben Sie in den Suchschlitz bei Google zum Beispiel Fotograf ein. Im nächsten Moment klappt ein kleines Menü auf, mit den Vorschlägen, die Google in Verbindung mit diesem Suchbegriff liefert. Das sind die Eingaben, die Nutzer davor bereits getätigt haben.

Die geeigneten Suchbegriffe für Fotografen

Verarbeiten Sie die Suchbegriffe, die ein geringeres, aber noch ausreichende Suchvolumen von mindestens über 100 Suchanfragen pro Monat haben und erweitern Sie diese Absätze Stück für Stück. Damit können Sie sich gegen die anderen Fotografen in Ihrer Nähe durchsetzen. Darüber hinaus sollten Sie auf die Region achten und die Bereiche eingrenzen, in denen Sie tätig sind. Dann wird die Anzeige nämlich nur den Nutzern aus diesen Gebieten ausgespielt. Dabei sollten Sie kreativ sein und versuchen sich gegen die Konkurrenz vor Ort durchzusetzen.

Investieren Sie in gute bis sehr gute Anzeigen-Beschreibungen und Headlines, die sofort ins Auge fallen und die wichtigsten Suchbegriffe aufnehmen. Vermeiden Sie Keywordtafeln, das ist eine zu intensive Verwendung der Suchbegriffe. Der Algorithmus von Google hat sich immer weiter verbessert. So erkennt der Suchmaschinengigant ganz genau, ob es sich um eine hochwertige und informative Webseite handelt oder um eine Webseite, von der die Nutzer schnell das Weite suchen. Aus diesem Grund müssen Sie oftmals in Verbindung mit einer Google Werbeanzeige eine spezielle Landingpage erstellen. Das ist eine Webseite, auf die ein Kunde über Ihre Anzeige gelangt. Nur wenn diese Seite die Erwartungen der Nutzer erfüllt, wird aus einem Klick später eine Suchanfrage beziehungsweise ein neuer Kunde.

Google Ads Experte für Fotograf

Sie sind Fotograf und möchten sich nicht selbst um das Thema Google Ads kümmern?
Wir sind auf Google Ads & Fotografen spezialisiert und übernehmen für Sie die Erstellung und Optimierung Ihrer Ihre Google Adwords Kampagnen

Lohnt sich Google Werbung für Fotografen?

Sie können davon ausgehen, dass jeden Tag Menschen aus Ihrer Stadt oder Region nach einem passenden Fotografen suchen. Jede Suchanfrage, für die Sie nicht erscheinen, kommt einem verpassten Kunde gleich. Die digitale Werbung über Google eignet sich dafür hervorragend, um sich gegen die eigene Konkurrenz durchzusetzen und zielführende sowie nachhaltige Werbung im Netz zu schalten. Fragen Sie sich an dieser Stelle, ob Sie als Fotograf für die Google Werbeanzeigen überhaupt geeignet sind? In den meisten Fällen können wir diese Frage mit einem deutlichen JA beantworten. Die Nutzer sehen nämlich Ihre Anzeige als Fotograf genau in diesem Zeitpunkt, wenn Sie selbst aktiv nach einem Fotografen oder einer Fotografin suchen.

Sie behalten bei Google die volle Kostenkontrolle online. Eigentlich zahlen Sie immer nur dann, wenn ein Nutzer wirklich auf Ihre Anzeige klickt. Für das bloße Ausspielen der Anzeigen nimmt Google kein Geld. Das ist einer der wesentlichen Unterschiede, zum Beispiel wenn es um die Anzeigenschaltung in Magazinen oder Zeitungen geht. Entscheiden Sie sich für eine kleine Anzeige in der Tageszeitung, um auf Ihre Dienste als Fotograf oder Fotografin hinzuweisen, steht das Werbebudget, unabhängig davon, wie viele Leser Ihre Anzeige überhaupt in der Zeitung entdecken. Das macht die digitale Werbung so viel effektiver und nachhaltiger. 

Doch Vorsicht, wer einfach nur einen allgemeinen Anzeigentext eingibt, in der Hoffnung schon bald eine Flut von Neukunden zu erhalten, wird enttäuscht.

Mit einer durchdachten Kampagne zu mehr Kunden

Mit geeignetem Know-how und Erfahrung können Sie von Anfang an effektive Anzeigen in der Fotobranche schalten. Es geht darum, die feinen Funktionen zu steuern und damit bares Geld zu sparen. Ersparen Sie sich die negativen Erfahrungen mit den Google Anzeigen, die eigentlich nur Klicks und Werbegeld gebracht haben ohne einen einzigen Anruf. Sie können nämlich genauestens festlegen, für welche Suchbegriffe die Anzeige erscheint und für welche eben nicht. Vermeiden Sie auf diese Weise Streuverluste. Wenn es in einem Monat mal etwas knapper mit dem Budget wird, können Sie die Anzeigen zu jedem Zeitpunkt pausieren. Das ermöglicht Ihnen eine flexible Budgetplanung, die zu Ihren Ansprüchen passt.

Google Werbung lohnt sich definitiv für Fotografen. Sie erreichen nämlich Menschen, die aktiv nach einem Fotografen suchen, am besten über die Google Suche Ergebnisse. Setzen Sie die Kampagnen gut auf. Mit einem gewissen Maß an Recherche und Eigenantrieb sollte es Ihnen möglich sein, nachhaltig neue Kunden und Kontakte zu knüpfen, indem Sie über Google Ads Anzeigen für Fotografen schalten. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung als Google Agentur. Wir wissen, worauf es in der Fotobranche ankommt und wie wir die Anzeigentexte effektiv auf die geeignete Zielgruppe steuern.

7 Tipps, um Google Ads als Fotograf erfolgreich zu schalten

Es gibt kaum einen Werbeanbieter, der so enorm gewachsen ist wie Google. Das trifft auf die Reichweite ebenso zu wie auf die Effektivität und Individualität, in der Sie als Fotograf Werbeanzeigen schalten. Sie sollten Ihr Rüstzeug und das Handwerkszeug ganz genau kennen. Wenn Sie noch keine Erfahrung im Schalten von erfolgreichen Anzeigen über Google haben, gibt es ein paar Stolperfallen, die Sie unbedingt umgehen sollten. Denn jeder Fehler kostet bares Geld. Setzen Sie im Endeffekt Ihr Budget möglichst effizient ein, um das Maximum aus einer Anzeige für Fotografen heraus zu holen.

Einige Fotografen, die schlechte Erfahrungen mit den Werbeanzeigen gemacht haben, bezeichnen Google AdWords als Abzocke. Sie liegen vollkommen falsch. Sie haben nur die Werbeanzeigen unzureichend bearbeitet. Die Enttäuschung der Fotografen ist verständlich, wenn Sie über 1.000 Euro investiert haben und eigentlich nichts dabei herausgekommen ist. Googles ist nämlich nichts für jedermann. Wenn Sie sich nicht ernsthaft mit diesem Vertriebskanal beschäftigen, werden Sie keine nachhaltigen Gewinne erzielen. Sie sollten auf ein paar wesentliche Tipps beachten. Unerfahrenen Fotografen raten dazu, unsere Serviceleistungen als Google AdWords Agentur anzunehmen. Wir kennen uns genau mit der Branche und den Anforderungen aus und wissen, wie wir zu einem fairen monatlichen Budget das Maximum für unsere Fotografen herausholen.

 

  1. Zu schnell starten Neukunden eine neue Ads Kampagne, ohne eine richtige Keyword-Analyse zu machen und sich ausreichend Zeit für eine treffende Headline und eine Beschreibung zu geben. 
  2. Wenn Google Sie fragt, was Sie für Ihre Kampagne am Tag maximal ausgeben wollen, sollten Sie sich nicht irgendeinen Betrag aus der Luft greifen. Es geht darum, gezielt die Kosten zu analysieren, die Sie investieren müssen, um auf den vorderen Plätzen zu erscheinen.
  1. Entscheiden Sie sich für die passenden Suchbegriffe. Es handelt sich um Keywords, die Ihre Leistungen als Fotograf am besten beschreiben. Wählen Sie die ausschließenden Keyboards. Das sind die Suchbegriffe, für die Sie nicht erscheinen wollen, wie zum Beispiel kostenlos oder gratis. 
  2. Erstellen Sie in diesem Zusammenhang eine geographische Einschränkung. Das macht immer dann Sinn, wenn Sie als Fotograf nur für eine bestimmte Region oder Stadt tätig sind.
  3. Erstellen Sie eine spezielle Landingpage für die Werbeanzeige, in der die Informationen enthalten sind, die sich die Kunden von Ihnen wünschen. Es handelt sich um eine spezialisierte Anzeige, die einzig und allein auf die Conversion, also die gewünschte Handlung eines Nutzers ausgerichtet ist. Geht es einen Fotografen zum Beispiel darum, an die E-Mail-Adresse des Nutzers zu kommen, sollte er diese auf der Landingpage eingeben oder aber Ihre Telefonnummer wählen.
  4. Erstellen Sie unbedingt mehrere Anzeigen, um den Erfolg und die Effizienz zu testen. Durch den A/B Test haben Sie die Möglichkeit, ausgehend von zwei Anzeigen-Typen die effektivste Variante zu finden.
  5. Nutzen Sie Google Analytics, um den Erfolg der Werbeanzeigen zu analysieren. Sie finden über Analytics mehr über Ihre Zielgruppe, das Alter, das Geschlecht und die Herkunft der Zielgruppe bzw. Der Nutzer heraus. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, die Anzeigen effektiver zu optimieren.

 

Wollen Sie Google Ads für sich als Fotograf ausprobieren? Nehmen Sie gerne Kontakt zu unserer Agentur auf. Wir gehören zu den erfahrenen Profis, die sich genau mit den speziellen Anforderungen der Werbeanzeigen bei Google auskennen. Abgestimmt auf Ihre Branche entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine Anzeige und Kampagne, die zu Ihren Anforderungen passt und Ihre Zielgruppe entscheidend erweitert. 

Vereinbaren Sie noch heute einen ersten kostenlosen Beratungstermin. Wir analysieren vollkommen unverbindlich und gratis Ihre Webseite und Ihr Angebot, um Ihnen dann eine individuelle Kampagne zu erstellen. Selbstverständlich bekommen Sie von uns ein konkretes Angebot.